Shirataki Nudeln mit Blattspinat und Erdnüssen *glutenfrei* *sojafrei*

wpid-wp-1420913791173.jpegIch bin wieder zurück! Wir hatten einen tollen, sonnigen Urlaub und sind mit vielen neuen Ideen und Eindrücken zurück nach Deutschland gekommen. Was mich an Mallorca besonders fasziniert ist die Vielseitigkeit der Insel und die Herzlichkeit der Bewohner.

Am vorletzen Abend waren wir beim Umzug der heiligen drei Könige in Esporles, was ich total schön fand. Ein langer Zug aus kleinen Trucks, weihnachtlich geschmückt, mit Geschenken beladen (die Eltern können für die Kinder dort Geschenke abgeben und der heilige Nikolaus ruft die Beschenkten dann, wenn der Zug am Kirchplatz angekommen ist, aus. Was für eine süße Tradition ❤ ),  gefolgt von den heiligen drei Königen, Trommlern und Schaulustigen. Es werden Bonbons geworfen und die Stimmung ist bombastisch!

Ich freue mich wie ein Schneekönig auf Ende März, wenn ich endlich wieder auf der Insel sein kann.

Bis dahin poste ich hier aber noch ein bisschen was für euch. Heute habe ich Shirataki Nudeln mit Blattspinat und Erdnüssen im Gepäck. Vielleicht habt ihr schon einmal von diesen Konjaknudeln gehört, die keine Kohlenhydrate und auch keine Kalorien enthalten? Sie passen gerade genau in meinen Diätplan, ich versuche nach und nach zum Clean Eating zu gelangen und verzichte schon seit einiger Zeit auf Weizen.
image

Die Shirataki kommen in einer kleinen Kunststoffbox, es gibt sie in verschiedenen Ausführungen wie „Spaghetti“, Penne oder auch als eine Art Reiskörnchen. In dieser Packung lagern sie in einem salzigen Sud, der unbedingt abgegossen werden muss, danach müsst ihr die Nudeln gut abspülen, da dieser Sud einen recht fischigen Geruch hat.  Im Anschluss gebt ihr die Nudeln in die fertige Nudelsauce und kocht sie zwei, drei Minuten mit.

Für vier Portionen braucht ihr:

  • 2 TL Kokosöl
  • 1 große Zwiebel
  • 1 kleines Stück frischer Ingwer (etwa 2 cm)
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 300g frischer Blattspinat
  • 1 rote Paprika
  • 1 kleine Dose Kokosmilch, cremig
  • 150ml Gemüsebrühe
  • Saft einer halben Limette
  • 1-2 TL scharfe Sauce eurer Wahl, z.B. Sambal Oelek
  • 3 EL Erdnussbutter, crunchy
  • einige Erdnüsse

Und los geht´s:

Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer fein hacken, in Kokosöl anschwitzen. Den Spinat dazugeben, mit Kokosmilch und Gemüsebrühe auffüllen, die Erdnussbutter dazugeben und leicht köcheln lassen. Jetzt die Paprika würfeln und zusammen mit den abgespülten Nudeln dazugeben. Nach zwei, drei Minuten nur noch Schärfe, Limettensaft und Erdnusskerne dazugeben. In Schüsseln füllen und sofort servieren.
image

2 Gedanken zu “Shirataki Nudeln mit Blattspinat und Erdnüssen *glutenfrei* *sojafrei*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s