Pasta Asciutta

Ende der Woche war ich auf der Suche nach einem Rezept für eine Pastasauce, die ich so noch nicht hatte und bin dann nach etwas Sucherei fündig geworden: Pasta Asciutta. Das Asciutta beschreibt eigentlich nur den Zustand der Nudeln, nämlich getrocknet, jedoch scheint diese Sauce mit Hack*, Weißwein und Milch*, (*in meinem Fall natürlich durch Sojaprodukte ersetzt) dazu klassisch zu sein. Besonders interessant fand ich, dass in der Sauce zum Schluss noch Milch mitgegkocht wird. Also hab ich es gleich ausprobiert, modifiziert und für euch aufgeschrieben 🙂

Zutaten für 6 Portionen:

  • 200g Sojagranulat, Trockenprodukt
  • einige Esslöffel Sojasauce
  • 350ml stark gewürzte Gemüsebrühe
  • 3 kleine Karotten
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1/2 Stange Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 200 ml guter Weißwein, ich habe Verdejo benutzt
  • 400 g Dosentomaten
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 200 ml Sojamilch, ungesüßt
  • 3-4 EL Hefeflocken
  • 500 g Spaghetti

 

Zubereitung:

Zuerst weicht ihr das Sojahack in 200 ml Gemüsebrühe und der Sojasauce ein. Gut ausdrücken und in reichlich Öl in einer beschichteten Pfanne knusprig braten.

Das Gemüse in kleine Würfel schneiden und in Olivenöl bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne oder einem breiten Topf anschwitzen, bis es glasig wird. Jetzt das Tomatenmark dazugeben und kurz anrösten lassen. Nun darf der Weißwein mit dazu, danach die Dosentomaten und den Rest der Gemüsebrühe, jetzt könnt ihr auch schon euer Sojahack mit dazugeben.

Die Sauce darf jetzt eine gute halbe Stunde bei geringer bis mittlerer Hitze einreduzieren. Immer wieder rühren, damit euch nichts anbrennt. Nach den 30 Minuten kommt die Sojamilch dazu und wird mitgekocht, bis ihr eine sämige Konsistenz vorweisen könnt.

Eure Lieblingspasta kocht ihr in der Zwischenzeit wie gewohnt.

Zum Ende der Kochzeit der Sauce schmeckt ihr sie mit Hefeflocken, Salz und Pfeffer ab.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s